LaSelva Bio-Produkte

1–24 von 197 Ergebnissen werden angezeigt





LaSelva Bio-Produkte aus der Toskana

Wer oder was ist LaSelva?

— Seit 40 Jahren italienisches Lebensgefühl für den Gaumen —

LaSelva ist italienisch und heißt Wald. LaSelva ist auch ein malerisches Hofgut in der Maremma, einer malerischen Region in der Toskana Italiens. LaSelva ist ein Stück dieser Idylle für zuhause. Und LaSelva ist ein Qualitätsversprechen.

Betrachtet man das Gebiet, in dem der Gutshof der Bio-Feinkost-Marke steht, nimmt das Fernweh schnell überhand. Bergische Panoramen, malerische Hügelketten und wunderschöne Strände mit einsamen Buchten an der Küste ziehen wie im Rausch am Auge des Betrachters vorbei. In dieser traumhaften Landschaft fand Karl Egger 1980 die perfekten Anbauflächen für die Feldfrüchte, die ihn von München nach Italien zogen. „Ich wollte raus, die Jahreszeiten erleben und endlich wieder Lebensmittel genießen, die ihren Namen verdienen und so schmecken, wie ich sie aus meiner Kindheit in Erinnerung hatte: natürlich, intensiv und unverfälscht“, erinnert sich Egger. Die Sehnsucht in dem Mitbegründer von Naturland wurde zugleich zum Qualitätsanspruch an die italienische Bio-Feinkost, die ihre gesamte Zeit vom Anbau bis zur Verpackung toskanische Luft atmet.

Auf den Feldern werden die Früchte unter strengen Bioqualitätsauflagen nach dem Prinzip des geschlossenen Betriebskreislaufs angebaut und geerntet. Das heißt, dass die Böden sich durch eine sinnvolle Fruchtfolge und einer nährstoffreichen Humusschicht selbst regulieren und so keinen Eingriff von außen benötigen. Beim Dünger setzt das Unternehmen von Egger übrigens auf organischen Dünger, der von den hofeigenen Chianinarindern erzeugt wird. Neben den Rindern leben auf dem Hofgut auch Appennin-Schafe, die als nahezu ausgestorben gelten, weil sie keine Milch produzieren. Das Team von LaSelva hat sich der Zucht und somit dem Erhalt dieser seltenen Rasse verschrieben, die auf den abgeernteten Feldern und Weideflächen die natürlichste Form der Landschaftspflege betreiben.

Durch die direkte Verarbeitung der geernteten Früchte in der Hofmanufaktur oder der eigenen, nur wenige Kilometer entfernten Fabrik, können diese vollreif und so auch mit vollem Geschmack verarbeitet werden, da lange Transportwege und Zwischenlagerungen wegfallen. Mit Liebe zur Handarbeit wird das Obst und Gemüse verarbeitet und in traditionellen toskanischen Rezepten verwendet. Streng geheim versteht sich. Noch vor Ort werden die fertigen Produkte verpackt und für den Versand vorbereitet.

Das Erfolgsrezept von Egger ist so unverändert, wie auch simpel. „Einfach und unverfälscht, natürlich und frisch. Das ist das Geheimnis guter italienischer Küche, aber auch das Leitmotiv ökologischer Landwirtschaft. Nicht Masse, sondern Klasse. Nicht Tempo, sondern Geduld. Kein Raubbau an der Natur, sondern Verbessern, Bewahren und Erhalten“, berichtet Egger. Mit dieser Haltung zu seiner Arbeit fährt der Bio-Feinkost-Pionier auf dem Erfolgskurs. Im Jahr 2020 feierte sein Unternehmen 40-jähriges Bestehen und nutze dies für eine Hommage an eine der Basics aus der italienischen Küche: die Tomate. Als “Goldäpfel” in strahlendem Gelb wachsen diese nun ebenfalls auf den Gutsflächen und beweisen sich seitdem nicht nur in grandioser Tomatensauce.

Heute hat LaSelva rund 200 typisch italienische und toskanische Spezialitäten und 15 vegane Bio-Weine im Sortiment. Artischocken in Öl, Oliven, Tomatensauce, Kapern, Auberginencreme oder eine Flasche Rosarot frizzante bringen den Charme aus der Hofmanufaktur in der Toskana nach Hause und sorgen selbst im tiefen Winter für ein sommerliches Urlaubsgefühl auf dem Teller oder im Glas.

Übrigens: Gerade erst wurden fünf der LaSelva-Weine beim internationalen Bio-Weinpreis MUNDUS VINI BioFach 2021 ausgezeichnet.

Der Shop wurde bei kaeufersiegel.de mit 4.93 von 5 Sternen bewertet - basierend auf 283 Bewertungen